Maximilian Horn

11. Jahrgang

 

Ich bin Max, geboren und aufgewachsen in Süddeutschland und in der Schweiz. Tatsächlich bin ich Halb-Schwabe, Halb-Badener und Patchwork-Schweizer, ich habe in Berlin also einen dreifachen Migrationshintergrund und in der Heimat jeweils anderthalb - was hier wie dort natürlich niemanden interessiert und je nach Situation passend verallgemeinert wird.

 

Ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Kindergarten in London hat mich für die ganz große und ganz die kleine Welt der Menschen begeistert. Danach konnte ich nur noch nach Berlin, klar. Dort habe ich Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität studiert. Ausgestattet mit einem Ersten Juristischen Staatsexamen und viel zu viel Struktur im Kopf, wollte ich ran an die einzelnen Menschen - an die kleinen Geschichten in der großen Erzählung. Ein Volontariat an der Electronic Media School in Potsdam hat mir dazu das Werkzeug in die Hand gegeben. Seither schreibe, vertone und filme ich, was mir begegnet: Gerne in den klassischen Medien, und genau so gern im digitalen "Neuland". Ich gestehe eine Leidenschaft für YouTube.

 

Thematisch bewege ich mich im spitzen BBB-Dreieck: Berlin - Brandenburg - Bodensee. Mich faszinieren die Kontraste, die sich aus dieser Geometrie ergeben: zum Beispiel Stadt und Land, Jung und Alt, Ost und West. Ich habe eine Vorliebe für Lokales, Politisches, Familiäres - insbesondere auch für zeitgemäße Vaterschaft udn moderne Männlichkeit. Und als Jurist habe ich naturgemäß auch ein Interesse an allem, was Recht ist.