Margarethe Neubauer

12. Jahrgang

 

Made in Berlin - da endet der Glamour auch schon. Aufgewachsen als Kind der 90er im wilden Westen Mecklenburg-Vorpommerns. Seither viele Dorfgeschichten gehört und verstanden, warum sich das Zuhören lohnt. Am humanistischen Gymnasium über Latein und Altgriechisch die Liebe zur Sprache entdeckt. Aus pubertärer Nerdiness wurde ein Lebensmotto: Lego ergo sum. Nach dem Abitur somit direkt ins Literatur- und Linguistikstudium nach Berlin. Das Praktikum bei rbb Kultur, formerly known as Stilbruch, war wie eine Dea ex machina: Es kam unerwartet und veränderte alles. Selbst zu erzählen, wurde zur Leidenschaft und ein neues Motto musste her: Scribo ergo sum.

Schreiben also, für Print und Online bei Spreewild. Nach der journalistischen Feuertaufe außerdem beim Campusradio CouchFM, dem Nordmagazin und NDR1 in Schwerin sowie als Moderatorin bei funky, dem Jugendportal der Funke-Mediengruppe, Erfahrungen gesammelt. Fazit: Ein Motto und ein Medium sind nicht genug. Immer kreiselnd um Gesellschafts- und Kulturthemen mit Vorliebe für alles, was auf den ersten Blick nicht zusammenpasst: feministische Pornos, Gefängnistheater, queerer HipHop. Vielleicht gerade deshalb Hobby-Boxerin mit respekteinflößenden 1,60m. Vielleicht gerade deshalb Journalistin.