Sören Hinze

Sören Hinze

13. Jahrgang

 

Ist ein echtes Multitalent und Urberliner, hat aber die letzten Jahre woanders verbracht. Mit 15 zog er an die Ostsee, im Anschluss nach Dresden. Zwischendurch ist er am liebsten mit der Eisenbahn unterwegs: Sein Streckenrekord liegt bei über 2000 Kilometern mit einer Reise von Stettin bis Istanbul.  

 

Nach dem Abi drehte er eine freiwillige Ehrenrunde im Kindergarten. Nebenbei stand er im Theater auf der Bühne oder hinten im Kino, um 35mm-Bänder zum streifenfreien Film zu machen. Von Dresden aus hat er für den Bundestag kandidiert und dort Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaften - aber im Grunde Philosophie studiert. Seine Unikarriere beendete er mit etwas Verspätung und einer Abschlussarbeit über Subversion. Wer ihn zu Hause besucht, kann dort sein selbstgebautes Soundsystem entdecken. Seine journalistischen Zwischenstationen waren die Online-Redaktion vom MDR Sachsen, das Campusradio, freie Mitarbeit beim Podcast-Radio detektor.fm und die Regional-Korrespondenz für die Dresdner Neuesten Nachrichten.  

 

Nach runden 13 Jahren im Exil, packt er nun endlich wieder seinen Koffer in Berlin aus und ist gespannt auf das neue Gepäck und die spannende Etappe mit der ems.