Pune Djalilehvand

12. Jahrgang

 
Für die Berlinerin konnte es nach dem Abitur nicht weit weg genug gehen. Auf einer Reise um die Welt dann den schönsten Ort entdeckt: Hinter der Kamera. Beobachten als Traumberuf. Also Europäische Medienwissenschaften mit dem Fokus auf dokumentarischem Erzählen in Potsdam und Buenos Aires studiert. Den Abschlussfilm im Iran gedreht und gezeigt, wie wichtig die Perspektive und das Lesen zwischen den Zeilen ist.

Im Master an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF unter anderem das Programm des Filmfestivals Sehsüchte geleitet und dabei immer wieder darin bestätigt, wie brutal schön große Bilder und gute Teamarbeit sein können. Ihr Faible fürs Exotische hat die Berlinerin in die Redaktion von Brandenburg Aktuell geführt – als Multimediaredakteurin und Autorin hier gelernt, das Große im Kleinen zu erzählen.

Mit der Überzeugung, dass guter Journalismus fordernd sein darf, dem Zuschauer Dinge zumuten kann – dabei aber nicht den Zeigefinger erheben, sondern Möglichkeiten schaffen sollte, die Welt oder besser: eine Geschichte zu verstehen.