Marcus Latton

11. Jahrgang

 

Geboren 1989 und aufgewachsen im brandenburgischen Hennigsdorf. Studium der Politologie, Amerikanistik und Zentralasienwissenschaft in Berlin, Tulsa (USA), Rostock und Jerewan (Armenien). Auf ausgedehnten Reisen durch postsowjetische Länder – darunter Aserbaidschan, Kirgistan, Ukraine und Georgien – den Charme des Ostblocks schätzen und Russisch sprechen gelernt.

Bei Oranienburger Generalanzeiger, Märkischer Oderzeitung und Märkischer Allgemeine das Reporterhandwerk im Lokalen angeeignet. Später freie Mitarbeit bei Jungle World, Zeit Online und Ostpol.

Interessiert an deutscher und internationaler Politik, Religionsgeschichte, Säkularismus, amerikanischer Literatur und den unsterblichen The Mars Volta. Will an der ems mehr über digitales Storytelling und Bewegtbild lernen.