Konrad Bott

12. Jahrgang

 

Baujahr 1994, geboren in München – seitdem geprägt von der Hassliebe zur bayerischen Heimat. Ist naturwissenschaftlich zwar interessiert, aber gänzlich unbegabt. Wird dafür schon in früher Kindheit an Musik und Literatur herangeführt. Er geht eine folgenreiche Liaison mit den bildenden und schönen Künsten ein und studiert an der Essener Folkwang-Universität Musikwissenschaften und Klavier.

 

Versteht sich als Kulturvermittler und wird zum Überzeugungstäter, schreibt infolge dessen für verschiedene Lokalzeitungen und begründet gemeinsam mit Absolventen der Journalismus- Akademie des Heidelberger Frühlings die Klassik-Website niusic.de. Als Musiker ist er qua natura an neuen Herausforderungen interessiert, will mehr tun, als Worte wälzen und Sätze schmieden.Deshalb schreibt er sich in Karlsruhe für multimedialen Musikjournalismus ein, absolviert in dieser Zeit Hospitanzen beim Bayerischen Rundfunk in München und der Produktionsfirma „3b“ in Berlin. Während des Studiums in Karlsruhe droht ihm die fragile Edelfeder zwischen den Propellerwellen des Pragmatismus zermahlen zu werden. Deshalb versucht er sich jetzt an einer Symbiose – einem Volontariat an der ems.