Jutta Lang

Leitende Redakteurin bei Spiegel.TV

Trainerin für TV-Moderation

 

Gerade stehen, Brust raus und lächeln! Jutta Lang (*1962) ist TV-Moderationstrainerin an der ems. Sie hat in München studiert und die Deutsche Journalistenschule absolviert. In New Orleans arbeitete sie für den Fernsehsender CBS. Sie ist Autorin und Leitende Redakteurin bei Spiegel.TV. Bei VOX war sie als Redakteurin verantwortlich für „Die große Samstagabend-Dokumentation“. In dieser Reihe lief auch die Doku “Eingesperrt, um frei zu sein – Das geheime Frauengefängnis der DDR”, die 2010 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert war.

 

Jutta Lang ist Expertin darin Talente zu finden. Sie stand selbst viele Jahre vor der Kamera und weiß, worauf es ankommt, um als Moderator oder Moderatorin authentisch und glaubwürdig zu wirken.

 

Unter realen Bedingungen - also mit Styling und Maske - verlieren ihre Kursteilnehmer die Angst vor der Kamera und lernen sich und ihre Inhalte zu präsentieren: mit Hilfe des Teleprompters oder frei, selbstbewusst und kompetent.

 

Als Reportage-Trainerin schickt sie die Volos zum Beispiel in die Provinz, um Geschichten zu finden. Unter ihrer Anleitung entstehen oft die ersten längeren Stücke der Volontäre.

Oft geht man in den Schnitt und im Kopf ist nur Chaos. Zu viel Material, zu wenig Zeit. Aber dann kommt der Moment, wenn auf einmal alles zusammenpasst. Und plötzlich glaubt man, man hat den tollsten Beruf der Welt. Den Weg dorthin zeige ich den ems-Volos sehr gerne.