Christof Thorn

Logopäde und Sprecherzieher

8. Jahrgang

 

Bei Schneetreiben und Sonnenschein am 22. März 1983 in Leipzig die Welt erblickt. Noch kein Mitspracherecht beim Umzug nach Frankfurt (Oder). Schon als Knirps immer unangenehme Fragen gestellt. Oft Verlegenheitsantworten bekommen und selten damit zufrieden gewesen. Die Liebe zum gesprochenen Wort entdeckt. Zum ersten Schülerpraktikum in der neunten Klasse dreimal beim lokalen Radiosender angefragt – zweimal unbefriedigende Antwort erhalten. Anschließend erster Schülerpraktikant. Gleich die erste Umfrage – nicht so gut. Unterschiedliche Fragen gestellt – gar nicht gut. Nach dem Abi für verschiedene Radiopraktika jeden Morgen nach Berlin getingelt.

 

Anschließend zum Studium der Sprechwissenschaft nach Halle umgesiedelt. Die Liebe zum gesprochenen Wort hielt. Während des Studiums von heute auf morgen Vertretung als Sprecherzieher beim Leipziger Studentenradio. Zurück in Frankfurt einfach mal ins rbb-Studio marschiert. Zwei Tage später erstes Beitragsthema abgegriffen: 20 Jahre deutsch-polnischer Grenzvertrag. Überhaupt keinen Schimmer gehabt – nicht so gut. In den folgenden zwei Jahren viel gelernt. Daraufhin das Volontariat an der ems gemacht um noch mehr zu lernen.

 

Nach anderthalb Jahren bei radioeins vom rbb erstmal die Weiterbildung zum Sprecherzieher und Logopäden in Angriff genommen. Deshalb jetzt in einer logopädischen Praxis in Pankow.

Seid unbequem, denkt selbst und achtet dabei auf Eure Kräfte.