Aktuelles aus der ems - electronic media school Potsdam Babelsberg

ems feiert 20. Geburtstag

ems feiert 20. Geburtstag

Die ems – electronic media school feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Am 13.09.2001 wurde sie als gemeinnützige GmbH von ORB und mabb gegründet und begann wenig später mit der Ausbildung von Journalistinnen und Journalisten. 

Die ems bietet eine multimediale Ausbildung und passt den Lehrplan den Veränderungen in der Medienlandschaft an. Als Tochter von rbb und mabb, dem Öffentlich-Rechtlichen und dem Privaten, ist die ems einzigartig in Deutschland. 

Über 188 Absolventinnen und Absolventen

Seit der Gründung haben über 188 Medientalente an der ems gelernt. Die Absolventinnen und Absolventen sind heute in der ganzen Medienwelt verstreut. Manche arbeiten vor der Kamera, wie Jessy Wellmer (Sportschau), Silke Dietrich (ARD Neu-Delhi) und Max Oppel (SAT.1 Nachrichten), andere dahinter, wie Daniel Rauleder (Florida Entertainment, LateNightBerlin). Andere stehen im Radiostudio, wie Max Ulrich und Meili Scheidemann (radioeins), und wieder andere leben den digitalen Wandel auf Social Media, wie Ariane Böhm (rbb Safespace) und Felix Edeha (Tagesschau TikTok). Oder sie schaffen neue Wege im Journalismus, wie beispielsweise Tabea Grzeszyk, die Gründerin der Plattform „horstwriter.org“.

Benjamin Denes, selbst Absolvent des 2. Jahrgangs und langjähriger Trainer an der ems, hat im April die Geschäftsführung von ems-Mitgründer Sylvio Dahl übernommen. Denes war zuletzt leitender Redakteur und Formatentwickler im Video-Ressort von SPIEGEL.de. 

Die ems ist längst eine Institution geworden für eine sehr gute handwerkliche Ausbildung von Journalistinnen und Journalisten. Wir wollen den hohen Standard halten und unseren Volos viele neue Impulse mitgeben – zum Beispiel zur Formatentwicklung, über Podcast-Konzeption oder über den Umgang mit Künstlicher Intelligenz im redaktionellen Einsatz. Ich bin mir sicher, dass auch die kommenden 20 Jahre ems abwechslungsreich werden.“

Junge Talente und erfahrene Medienschaffende

Seit August lernt der inzwischen 13. Jahrgang an der ems. Aktuell stecken die 16 Volontärinnen und Volontäre mitten im Audio-Block und beschäftigen sich mit BmEs, Podcasts und Liveschalten.  

Und nicht nur der journalistische Nachwuchs lernt an der ems, sondern auch alle, die schon fest im Berufsleben stehen und nicht aufhören wollen, sich weiterzuentwickeln. Das Kursangebot an der ems wächst stetig und deckt von Unternehmenskommunikation, über Mobile Reporting, Radiomoderation bis hin zu Shitstorm-Simulationen eine große Bandbreite ab.