#träumweiter - das Online-Projekt des elften Jahrgangs
#träumweiter - das Online-Projekt des elften Jahrgangs

So richtig spannend ist der Wahlkampf bisher nicht gerade. Vom "deutschen Dösen" schreibt die Zeit. Und elektrisierende Botschaften auf den Plakaten der Parteien finden sich bisher auch nicht wirklich. Die Volontärinnen und Volontäre der ems denken deswegen neu. Groß. Visionär. In ihrem ersten gemeinsamen Projekt zeigen sie Menschen, die Deutschland verändern wollen. Die ein Wahlrecht für Kinder fordern. Die Waffen legalisieren wollen. Die von einem Deutschland träumen, in dem ein Erbe nicht an einen geht, sondern an alle.

"Träum weiter" heißt das Projekt, an dem die Volontärinnen und Volontäre der ems arbeiten. Das Konzept, das Layout, die Social Media-Strategie - all das haben sie entwickelt und umgesetzt. Kurze, teilbare Videos von Protagonisten gedreht, die ihre Visionen pitchen. Artikel, Bildergalerien und Hintergrundinfos zusammengetragen, die den Usern einen spannenderen Wahlkampf, spannendere Themen präsentieren. "Vor allem das Arbeiten an einem eigenen Konzept im Team ist uns wichtig", sagt Dominik Rzepka, ems-Trainer und Online-Redakteur im ZDF-Hauptstadtstudio. 

Präsentation am 17. August in Berlin

Für ihr Projekt gab es nur eine Vorgabe: Entstehen sollte ein Webspecial für rbb24. ems-Trainer und rbb24-CvD Tim Schwiesau koordiniert die Zusammenarbeit mit der Online-Redaktion des rbb. Ab Ende August sollen die Beiträge der Volontäre auch auf rbb24 veröffentlicht werden. Vorher aber präsentiert der Jahrgang sein Projekt in unmittelbarer Nähe von rbb24: In der Radioeins-Dachlounge in Berlin, am 17. August um 11 Uhr. Vorbeikommen und Fragen stellen - immer gerne. Feedback, Kritik und Lob sind sehr willkommen. 

Dominik Rzepka (Foto: Koch/ZDF)

Vor allem das Arbeiten an einem eigenen Konzept im Team ist uns wichtig.

Bild Reichstagsgebäude CC-BY 2.0 by Michael Pollak