Ab sofort für das 13. ems-Volontariat bewerben

16 Volontärinnen und Volontäre starten als 13. ems-Jahrgang am 1. Juni 2021 ihre zwanzigmonatige Ausbildung. Die Bewerbungsphase dafür läuft ab sofort bis zum 15. Januar 2021.

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren an der ems hat zwei Stufen.

In Auswahlstufe 1 (3. November 2020 bis 15. Januar 2021, 10:00 Uhr) bewerben Sie sich mit allen erforderlichen Unterlagen digital bei uns. Bitte nutzen Sie dazu das verlinkte Kontaktformular am Ende dieser Seite. Sie werden dann auf die Upload-Seite weitergeleitet. Außerdem sind drei Bewerbungsaufgaben zu erfüllen. Auch diese finden Sie auf dieser Seite.

Für die zweite Stufe des Auswahlverfahrens laden wir die besten Kandidatinnen und Kandidaten aus Runde Eins im März 2021 an die ems nach Babelsberg ein. Ob Sie dabei sein werden, erfahren Sie Ende Februar. Dann werden wir Ihnen mit Blick auf Corona hoffentlich auch den konkreten Termin für die Auswahltage mitteilen können. 

An den Auswahltagen findet zum einen das persönliche Gespräch statt, zum anderen gibt es mehrere Tests. Dazu zählen u.a. eine Reportageübung, ein Wissens- und ein Hörfunktest. (Keine Angst, hier gibt es unsererseits selbstverständlich technische Unterstützung.) Schon eine Woche später erfahren die Kandidatinnen und Kandidaten, ob sie angenommen worden sind.

Die 20-monatige Ausbildung beginnt voraussichtlich am Dienstag, dem 1. Juni 2021 und endet am 31. Januar 2023.

Voraussetzungen
Sie verfügen entweder über Abitur/Fachhochschulreife oder über eine Berufsausbildung in adäquater Richtung, z. B. Mediengestalter/in Bild und Ton. (Ohne einen solchen Abschluss müssten Sie bereits eigenständig und umfangreich journalistisch (z.B. auf Youtube oder einem Social-Media-Kanal) tätig sein, damit wir dies u.U. als Eingangsvoraussetzung anerkennen.)

In jedem Falle beherrschen Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift sehr gut. Sie begeistern sich für die gesamte Region: für die Menschen auf dem flachen Land und in der kleinen Stadt genauso wie für die in der Metropole. Erste journalistische Erfahrungen sind wünschenswert (Praktika oder erste Veröffentlichungen in Print, Radio, TV, Social oder Online). Ein abgeschlossenes Hochschulstudium ist hilfreich, muss aber nicht sein. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Hier finden Sie die Rahmenbedingungen zum Volo.

Auswahlstufe 1

Chiara und Pune aus dem aktuellen 12. Jahrgang in der Audio-Ausbildung

Für eine erfolgreiche Bewerbung zum 13. ems-Volontariat laden Sie bitte bis 15. Januar 2021 (10:00 Uhr) über das Kontaktformular am Ende dieser Seite folgende Unterlagen hoch: 

Motivationsschreiben
Bitte fassen Sie auf einer Seite zusammen, warum Sie Volontärin oder Volontär an der ems werden wollen.

Lebenslauf
Dieser enthält bitte auch Ihre E-Mail-Adresse, Ihre (Mobil-)Telefonnummer sowie eine aktuelles Foto.

Zeugnisse
Wir erwarten Ihr vollständiges Abiturzeugnis bzw. den Nachweis über die Fachhochschulreife oder Ihre Berufsausbildung. Sollten Sie keinen entsprechenden Abschluss haben, aber bereits umfangreich und eigentständig z.B. auf Youtube oder Social-Media-Kanälen journalistisch arbeiten, schicken Sie uns bitte als Beleg den Link sowie Referenzen von Auftraggebern und ggf. Kritiken/Reaktionen zu Ihrem Kanal. Bei einem abgeschlossenen Studium ist bitte auch Ihr Hochschulzeugnis dabei. 

Falls vorhanden: Nachweis über journalistische Tätigkeit
Schicken Sie uns gerne Nachweise über journalistische Tätigkeiten: Praktikums- oder Arbeitszeugnisse bzw. -bestätigungen, jedoch keine Arbeitsproben.

Bewerbungsaufgaben
Folgende drei Bewerbungsaufgaben gehören ebenfalls in die erste Auswahlstufe. (Diese finden Sie auch noch einmal am Ende dieser Seite als .pdf) 

Aufgabe 1

Der 12. Jahrgang auf Journalistenreise in Brandenburg

Stellen Sie sich vor, Sie schreiben für ein Online-Medium (z.B. ze.tt, jetzt, Vice, WELT, Edition F, SPIEGEL online, FAZ.net o.a.). Legen Sie sich auf ein Medium fest und schreiben Sie … ​

ENTWEDER ein Porträt zum Thema „Leben für die Landwirtschaft“: ​

Regionale Lebensmittel sind seit langem gefragt – sei es auf Wochenmärkten oder im Supermarkt. Doch wer steckt hinter Produktion und/oder Vertrieb? Finden Sie einen Menschen, der regionale Landwirtschaft betreibt oder auf Wochenmärkten solche Produkte anbietet. Was treibt sie oder ihn an, lange Arbeitstage auf dem Feld, im Stall und/oder auf dem Markt zu verbringen? Eine Arbeit, die körperlich anstrengend ist und bei der keine riesigen Gewinnmargen winken.  Was genau hat er/sie zu tun? Begleiten Sie diese Person (selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen) während der Arbeit – gern auch davor und danach. Versuchen Sie, deren Motivation zu ergründen und ihn oder sie als Menschen mit all seinen Ecken und Kanten zu verstehen.  

Bitte denken Sie daran, dass ein Porträt eine Person zu einem bestimmten Zeitpunkt beschreibt. Hilfreich sind hier auch Stimmen von ein/zwei anderen über diesen Menschen: Was schätzen sie an ihrer Freundin/ihrem Kollegen oder Verwandten? Notieren Sie sich typische Wesensmerkmale, konkrete Mimik und Gestik während Ihres Treffens, damit Sie am Ende ein vielschichtiges Bild dieses Menschen zeichnen können. 

ODER  Sie schreiben eine Reportage zur „Zukunft der Innenstädte“:  

In vielen Innenstädten kämpfen Einzelhändler um ihre Existenz. Und das nicht erst seit Corona. Allerdings verstärkt die Pandemie den Effekt: steigende Verkaufszahlen im Internet einerseits, leerstehende Läden, zugeklebte Schaufenster und immer weniger Laufkundschaft auf der anderen Seite.  

Besuchen Sie eine Innenstadt Ihrer Wahl (selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen) und beschreiben Sie Ihren Eindruck. Sprechen Sie mit Ladeninhabern, Kundinnen und Kunden und mit Verantwortlichen aus Handel und Verwaltung. Was ist schiefgelaufen? Welche Ideen gibt es, um Innenstädte wieder attraktiver zu machen? Und wo kann der stationäre Einzelhandel (auch in anderen Regionen) schon wieder erste Erfolge verzeichnen?    

Denken Sie beim Verfassen einer Reportage daran, dass es bei dieser Textform vor allem auf das bildhafte Erzählen von Vorgängen und Situationen ankommt. Beim Lesen soll die Situation quasi zum Leben erweckt werden. Das erreichen Sie u.a. durch das konkrete Beschreiben von kleinsten Begebenheiten, von Geräuschen und Gerüchen. Vergessen Sie darüber hinaus jedoch nicht die Einordnung ins große Ganze. 

Generell:
Egal, ob Sie sich für die Reportage oder das Porträt entscheiden - achten Sie darauf, dass das Thema für das von Ihnen gewählte Medium relevant ist und die gewählte Textform erkennbar sein muss.

Außerdem erwarten wir bei Ihrem Online-Artikel folgende Bestandteile:

  1. Überschrift
  2. Teasertext
  3. Bilder: Beispielhafte Fotos und/oder Grafiken. Diese müssen nicht perfekt aufgenommen/gestaltet sein, sondern sollen Ihre visuelle Idee verdeutlichen.
  4. Social-Media-Begleitung: Zeigen Sie anhand von mindestens einem ausformulierten und ggf. bebilderten Post, wie Sie Ihre Geschichte auf welchem Social-Media-Kanal begleiten würden.
  5. Kontaktnachweis für die im Text beschriebene Personen (Name mit Telefonnummer oder Mailadresse) zur späteren Verifizierung. Wir versichern den vertraulichen Umgang mit den Daten.

Der orthografisch korrekte Text darf nicht mehr als 4.000 Zeichen haben (inkl. Leerzeichen). Grafiken, Bildunterschriften und Social-Media-Eintragungen zählen nicht mit.

Bereits veröffentlichte Werke nehmen wir nicht an, da sie schon redigiert worden sind. Sie können Ihren Text aber selbstverständlich nach Abgabe Ihrer Bewerbung veröffentlichen.

Aufgabe 2

Entwickeln Sie eine Idee für ein neues Podcast-Format

Stellen Sie sich vor, Sie nehmen an einem Ideen-Wettbewerb für einen großen Audio-Anbieter teil, z. B. für eine rbb-Hörfunk-Welle oder die Bertelsmann Audio Alliance: Gesucht wird ein neues Podcast-Format. Alles ist erlaubt - seriös, satirisch, klein, groß, mit Prominenz oder ohne… Definieren Sie eine Zielgruppe, die zu Ihrem Audio-Anbieter passt. Welches Thema würde Ihr Podcast behandeln? Was hätte die Zielgruppe für einen Nutzwert, wenn sie diesen Podcast hört? Wie ist der Podcast akustisch gestaltet: Gibt es Hosts, Musik, Gäste, ...? 

Keine Angst: Sie brauchen keine Erfahrung in der Formatentwicklung oder dem Verfassen von Konzepten zu haben. Es kommt weder auf Fachbegriffe noch auf eine professionelle Darstellung an. Es zählt allein die Originalität Ihrer Idee und dass Sie diese verständlich und schlüssig begründen. Sie haben eine DIN A 4 Seite (in 12-Punkt-Schrift) Platz. Selbstverständlich werden wir Ihre Idee vertraulich behandeln und nicht für eigene Zwecke gebrauchen.

Auch hier gilt: Formate, die bereits auf Sendung sind, nehmen wir nicht an. Sie können jedoch auch Ihre Podcast-Idee nach Abgabe Ihrer Bewerbung veröffentlichen.

 

Hinweis für Aufgabe 1 und 2:

Sollten wir (sofort oder später) feststellen, dass Ihre eingereichten Bewerbungsaufgaben ohne eigene Recherche bzw. ganz oder teilweise von Dritten verfasst worden sind, werden Sie vom Auswahlverfahren ausgeschlossen bzw. wird Ihr Volontariat ohne Anspruch auf ein Zwischenzeugnis fristlos beendet.

Aufgabe 3

Begründen Sie Ihren Berufswunsch in einem Video, gern als Insta-Story 

Erzählen Sie uns – vor oder hinter der Kamera – in maximal 30 Sekunden, aus welchem Grund Sie sich an der ems für ein crossmediales Volontariat bewerben. Weshalb möchten Sie Journalistin bzw. Journalist werden?  

Sie können diesen Clip gern als komplette Insta-Story produzieren, als YouTube-Clip, als Animation oder Selfie-Video. Wenn Sie schon drehen und schneiden können: prima. Wenn nicht: Kein Problem, wir bewerten das nicht. Eine gute Idee schlägt jede Hochglanzproduktion. 

Wichtig 
Der Clip soll nicht länger als 30 Sekunden sein. Nutzen Sie bitte das Videoformat *.mp4.  

);">

Bewerbungsaufgaben herunterladen

Datenschutzerklärung

Zur Bearbeitung Ihrer Online Bewerbung erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Selbstverständlich werden wir Ihre Daten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen streng vertraulich behandeln und nicht an Dritte weitergeben. Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt (SSL, 128 Bit) an unseren Server übertragen. Die Bewerbung wird in einer Bewerberdatenbank ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Online-Bewerbung verarbeitet und gespeichert. 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten automatisch gelöscht. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich über Ihre gespeicherten Daten zu informieren. Wir geben Ihnen Auskunft, welche Daten bei uns gespeichert sind. Möchten Sie Ihre Bewerbung ändern, ergänzen oder zurückziehen, so bitten wir Sie, uns hierüber zu informieren. Senden Sie uns eine E-Mail an: volontariat@ems-babelsberg.de. Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung an uns erklären Sie sich mit der elektronischen Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.