Ab sofort für das 12. ems-Volontariat bewerben

16 Volontärinnen und Volontäre starten als 12. ems-Jahrgang am 3. Juni 2019 ihre zwanzigmonatige Ausbildung. Die Bewerbungsphase dafür läuft ab sofort bis zum 12. Januar 2019.

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren an der ems hat zwei Stufen.

In Auswahlstufe 1 (1.11.2018 bis 12.01.2019) bewerben Sie sich mit allen erforderlichen Unterlagen digital bei uns. Bitte nutzen Sie dazu das Kontaktformular am Ende dieser Seite. Außerdem sind drei Bewerbungsaufgaben zu erfüllen. Auch diese finden Sie auf dieser Seite.

Für die zweite Stufe des Auswahlverfahrens laden wir die besten Kandidatinnen und Kandidaten aus Runde eins für den 12. und 13. März 2019 an die ems nach Babelsberg ein. Ob Sie dabei sein werden, erfahren Sie Ende Februar. Bitte halten Sie sich daher diese beiden Tage schon von vornherein frei, da es keinen Alternativtermin geben wird.

An den Auswahltagen findet zum einen das persönliche Gespräch statt, zum anderen gibt es mehrere Tests. Dazu zählen u.a. eine Reportageübung, ein Wissens- und ein Hörfunktest. (Keine Angst, hier gibt es unsererseits selbstverständlich technische Unterstützung.) Schon eine Woche später erfahren die Kandidatinnen und Kandidaten, ob sie angenommen worden sind.

Die 20-monatige Ausbildung beginnt dann am Montag, den 3. Juni 2019 und endet am 31. Januar 2021.

Voraussetzungen
Abitur oder Fachhochschulreife. Ein abgeschlossenes Hochschulstudium ist hilfreich, muss aber nicht sein. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Auswahlstufe 1

Für eine erfolgreiche Bewerbung zum 12. ems-Volontariat laden Sie bitte bis 12. Januar 2019 (23:59 Uhr) über das Kontaktformular am Ende dieser Seite folgende Unterlagen hoch: 

Anschreiben
Bitte fassen Sie auf einer Seite zusammen, warum Sie Volontärin oder Volontär an der ems werden wollen.

Lebenslauf
Dieser enthält bitte auch Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer sowie eine aktuelles Foto.

Zeugnisse
Wir erwarten Ihr vollständiges Abiturzeugnis bzw. den Nachweis über die Fachhochschulreife und bei abgeschlossenem Studium Ihr Hochschulzeugnis.

Wenn möglich: Nachweis über journalistische Tätigkeit
Schicken Sie uns gerne Nachweise über journalistische Tätigkeiten: Praktikums- oder Arbeitszeugnisse bzw. -bestätigungen, jedoch keine Arbeitsproben.

Bewerbungsaufgaben
Folgende drei Bewerbungsaufgaben gehören ebenfalls in die erste Auswahlstufe. (Diese finden Sie auch noch einmal am Ende dieser Seite als .pdf) 

Aufgabe 1

Stellen Sie sich vor, Sie schreiben für ein Online-Medium (z.B. SPON, ze.tt, NEON, FAZ.net, bento, etc). Legen Sie sich auf ein Medium fest und schreiben Sie …

ENTWEDER eine Online-Reportage zum Thema „Azubi-Notstand im Handwerk“:

Besuchen Sie dazu einen Handwerksbetrieb, der momentan ausbildet oder gern ausbilden würde. Was unternimmt der Betrieb, um engagierte Schulabgänger zu erreichen? Ist er damit erfolgreich? Und was hat in solch einem Falle einen Azubi bewogen, gerade bei diesem Handwerksbetrieb eine Lehre zu beginnen?

Denken Sie beim Verfassen der Reportage daran, dass es hier vor allem auch auf das bildhafte und lebendige Erzählen von Vorgängen und Situationen ankommt.

ODER schreiben Sie ein Porträt zum Thema „Social Media als Fluch“:

Finden Sie in Ihrer Umgebung einen Menschen, in dessen Leben sich Social Media mittlerweile zum Fluch entwickelt hat. Vielleicht, weil sie oder er tatsächlich süchtig im Umgang mit Instagram, WhatsApp, facebook oder Snapchat ist und kaum noch Zeit im realen Leben verbringt. Wie hat sich dieser Mensch gewandelt und wie reagiert seine Umgebung darauf?
Oder Sie finden einen Menschen, dessen Leben sich durch Cybermobbing verändert hat. Warum ist das Internet offenbar ein besonders einfacher Weg, andere zu bedrohen und zu demütigen? Wie beeinflusst Cybermobbing den Alltag Ihres Protagonisten?

Bitte denken Sie daran, dass ein Porträt einen Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt beschreibt. Achten Sie auf typische Wesensmerkmale, auf Mimik und Gestik während Ihres Treffens, damit Sie am Ende ein vielschichtiges Bild dieses Menschen zeichnen können.

Generell:
Egal, ob Sie sich für die Reportage oder das Porträt entscheiden - wir erwarten bei Ihrem Online-Artikel folgende Bestandteile:
- Überschrift
- Teaser
- Bilder: Beispielhafte Fotos und/oder Grafiken.
   Diese müssen nicht perfekt gestaltet sein, sondern sollen Ihre visuelle Idee verdeutlichen.
- Social-Media-Begleitung: Wie würden Sie Ihre Geschichte auf welchen Kanälen verbreiten? (Je ein beispielhafter Post reicht aus.)

Der orthografisch korrekte Text darf nicht mehr als 4.000 Zeichen haben (inkl. Leerzeichen). Grafiken, Bildunterschriften und Social-Media-Eintragungen zählen nicht mit.

Beachten Sie, dass das Thema für das von Ihnen gewählte Medium relevant sein muss.

Aufgabe 2

Entwickeln Sie eine Idee für ein neues Webvideo-Format

Stellen Sie sich vor, Sie nehmen an einem Ideen-Wettbewerb für FUNK, das Jugend-Angebot von ARD und ZDF teil: Gesucht wird ein neues Webvideo-Format für junge Menschen im Alter zwischen 14 und 29 Jahren.  Alles ist erlaubt - seriös, satirisch, klein, groß, mit Prominenz oder ohne… Entwickeln Sie ein solches Format für die Zielgruppe und beschreiben Sie es mit Ihren eigenen Worten. Überlegen Sie: Was könnte ergänzend zu Ihrem Webformat im Netz und/oder auf den Social-Media-Kanälen stattfinden?

Keine Angst: Sie brauchen keine Erfahrung in der Formatentwicklung oder dem Verfassen von Webvideo-Konzepten zu haben. Es kommt weder auf Fachbegriffe noch auf eine professionelle Darstellung an. Es zählt allein die Originalität Ihrer Idee und dass Sie diese verständlich und schlüssig begründen. 

Sie haben dafür eine DIN A4-Seite Platz. 

 

Hinweis zu Aufgabe 1 & 2: Wir erwarten von Ihnen, dass Sie die Reportage/das Porträt wahrheitsgetreu und eigenständig erstellen. Auch die Format-Idee muss allein von Ihnen stammen. Sollten wir später feststellen, dass die eingereichten Unterlagen ohne eigene Recherche bzw. ganz oder teilweise von Dritten verfasst worden sind, werden Sie vom Auswahlverfahren ausgeschlossen bzw. wird Ihr Volontariat ohne Anspruch auf ein Zwischenzeugnis vorzeitig beendet.

Aufgabe 3

Begründung Ihres Berufswunsches als Video, sehr gern als Instagram-Story

Erzählen Sie uns – vor oder hinter der Kamera – in maximal 30 Sekunden, aus welchem Grund Sie sich an der ems für ein multimediales Volontariat bewerben. Warum möchten Sie Journalistin bzw. Journalist werden?

Sie können diesen Clip gern als komplette Insta-Story produzieren oder klassisch mit einer Kamera. Wenn Sie schon drehen und schneiden können: prima. Wenn nicht: kein Problem, wir bewerten das nicht. Eine gute Idee schlägt jede Hochglanzproduktion.

Wichtig
Der Clip soll nicht länger als 30 Sekunden sein. Nutzen Sie bitte das Videoformat *.mp4.

 

Sollten Sie Fragen zu unseren Bewerbungsaufgaben haben, mailen Sie uns: volontariat@ems-babelsberg.de 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

);">

Bewerbungsaufgaben herunterladen

Bewerbungsformular

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Formular. Laden Sie hier Sie ihre Unterlagen als eine MP4-Datei und eine PDF-Datei hoch, bevor Sie Ihre Bewerbung absenden. Wenn Ihre Bewerbungsunterlagen erfolgreich bei uns eingegangen sind, bekommen Sie eine automatische Bestätigung per E-Mail. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bei Fragen oder technischen Problemen schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an volontariat@ems-babelsberg.de.

Persönliche Anmerkungen zu den eingereichten Unterlagen.
Hier laden Sie bitte Ihr Bewerbungsvideo hoch. (max. 30 Sekunden, max. 80 MB, als *.mp4-Datei)
Hier laden Sie bitte alle Bewerbungsunterlagen als eine pdf-Datei hoch.

Datenschutzerklärung

Zur Bearbeitung Ihrer Online Bewerbung erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Selbstverständlich werden wir Ihre Daten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen streng vertraulich behandeln und nicht an Dritte weitergeben. Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt (SSL, 128 Bit) an unseren Server übertragen. Die Bewerbung wird in einer Bewerberdatenbank ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Online-Bewerbung verarbeitet und gespeichert. 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten automatisch gelöscht.Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich über Ihre gespeicherten Daten zu informieren. Wir geben Ihnen Auskunft, welche Daten bei uns gespeichert sind. Möchten Sie Ihre Bewerbung ändern, ergänzen oder zurückziehen, so bitten wir Sie, uns hierüber zu informieren. Senden Sie uns eine E-Mail an: info@ems-babelsberg.de. Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung an uns, erklären Sie sich mit der elektronischen Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.