Von wegen weniger Arbeit

Carolin Hantjes in der Slowakei

Seit 100 Tagen dürfen sich die 16 Volos aus #ems11 „Alumni“ nennen. Seit 100 Tagen also keine Seminare, keine Redaktionsdienste und auch keine lästigen Praktikumsberichte mehr. Und was folgt stattdessen? Viele wollten sich erstmal ein bisschen Ruhe gönnen, sich erholen und weniger arbeiten. Was man eben so sagt als frisch gebackene/r Absolvent/in …

Carolin Haentjes:
Knapp 100 Tage nach der ems bin ich für DLF Nova in der Slowakei. Das Thema der Reportage: Rapsverordnungen. Nein, Scherz. Es geht um Europa, um offene Grenzen und die Frage, ob uns was zusammenhält und was uns zusammenhält. Es ist ein gutes Gefühl, jetzt selbstständig zu sein!

Birgit Raddatz: 
Wahnsinn, was alles in 100 Tage passt: Die Augenringe sind weg, ich habe schon in all meinen drei Hauptredaktionen – Inforadio, Brandenburg Aktuell und MDR Aktuell – gearbeitet, eine 30-minütige Reportage über Ruanda für Deutschlandfunk Kultur produziert und war sogar eine Woche im Urlaub. Das Arbeitspensum aber auch der Spaß sind nicht weniger geworden, das hat mir die ems ja zum Glück beigebracht!

Clara Ehrmann:
Seit dem Abschluss habe ich mich in die Arbeit bei zibb, Super.Markt und Fritz gestürzt. Ich dachte ja, dass es nach der ems etwas ruhiger wird und weniger Arbeit auf mich zukommt. Darauf ein kräftiges „Haha, falsch gedacht“. Aber es macht eben auch sehr viel Spaß und ich fühle mich auf alle Eventualitäten durch das Volo perfekt vorbereitet.

Nico Schmolke:
Das Volontariat hat uns ständig vor neue Herausforderungen gestellt, echt ermüdend. Ich wollte danach eine Auszeit und fuhr für sechs Wochen nach Südamerika. Doch dann in Peru diese Steinlawine, auf der einzigen Straße zum Zielort. Heißt: Mut zusammen nehmen und drüber klettern. Letztlich also doch wieder genauso wie im Volontariat.

Mona Ruzicka:
Bei Brandenburg Aktuell durfte ich direkt beweisen, was ich an der ems alles gelernt habe. Für eine Reportage-Serie zur Europa-Wahl bin ich mit einem Dorfvorsteher nach Brüssel geflogen. Bei einer Abgeordneten des EU-Parlaments und der Europäischen Kommission haben wir nachgeforscht, wie EU-Förderprogramme für Brandenburg weniger bürokratisch gemacht werden können. Ganz schön aufregend und ein wunderbarer Start ins Berufsleben. Was mir aufgefallen ist: Große Projekte sind auch in richtigen Redaktionen immer etwas chaotisch und stressig, nicht nur an der ems ;) 

 

Tschüß #ems11!

Keine Volos mehr sondern Absolvent*innen!!!
Keine Volos mehr sondern Absolvent*innen!!!

20 Monate Seminare, Projekte, Praktika, Workshops, Verzweiflung mit der Technik und vielen, vielen Erfolgserlebnissen liegen nun hinter dem elften ems-Jahrgang. Jetzt sind die 16 bereit für den Multimedialen Journalismus. Sie werden als Autor*innen und Redakteur*innen arbeiten, z.B. für das Y-Kollektiv, für SPIEGEL Online, für das ARD-Mittagsmagazin, für FRITZ, Radio1, Antenne Brandenburg, InfoRadio und rbb-88.8, für Abendschau und AbendShow, für zibb, Brandenburg aktuell und rbb24, in der Wissenschafts- und in der Sportredaktion und im rbb-Regionalstudio Frankfurt/Oder. 15 von ihnen mit einem Rahmenvertrag, ein Volo stürzt sich selbstbewusst ins echte Freien-Dasein.

Wir sind stolz auf euch!

Die feierliche Verabschiedung fand am 30. Januar 2019 im fxCenter in Potsdam statt. Eingeladen waren Trainerinnen und Trainer, die ems-Gesellschafter und der ems-Aufsichtsrat, die Chefs aller künftigen Redaktionen und der Praktikumsstationen der vergangenen 20 Monate, aber auch Freunde und Familienangehörige der Noch-Volos. Auch wenn wegen Krankheit einige nicht kommen konnten, es war ein großartiger Nachmittag. Danke für das tolle Programm, liebe Alumni von #ems11!

 

 

#ems11: „Beste Entscheidung ever“

Neue Leute, neue Themen, neue Technik – auf die Volontäre prasselt eine Menge ein. Wie sie die 20 Monate erlebt haben, welche Erfahrungen sie nie mehr vergessen werden und warum für manche das Volo die beste Entscheidung war:

Martin Adam moderiert "Kowalski & Schmidt"

Polnisch spricht er aus Leidenschaft. Jetzt moderiert Martin Adam aus dem neunten ems-Jahrgang das deutsch-polnische Magazin "Kowalski & Schmidt" im rbb Fernsehen. Und er ist nicht der einzige ems-Absolvent, der die Sendung prägt.

"Unsere Jungs" in Russland - das "Best of"

Generation Putin - Couchsurfing bei jungen Russen in Moskau und Kazan

David Donschen, Philipp Katzer und Raphael Jung kennen sich von der ems, für die ARD haben die drei jungen Reporter von der Fußball-WM berichtet. Gemeinsam sind sie als Couchsurfer durch Russland gereist. Entstanden sind Filme und Reportagen unter anderem für die ARD und "funk". Hier das sehenswerte Best of für das Format "Y-Kollektiv".

Von den ems-Absolventen David Donschen, Philipp Katzer und Raphael Jung

ems-Absolventin gewinnt 500.000 Euro Fördergeld

Sie hat es geschafft: ems-Absolventin Tabea Grzeszyk gewinnt mit ihrem Journalistennetzwerk "Hostwriter" den Jurypreis der "Google Impact Challenge". Prominente Juroren wie Dunja Hayali, Steffi Graf und Arne Friedrich zeichnen ihr Projekt aus: MIt einer Fördersumme von insgesamt 500.000 Euro.

#stolz auf euch

ZDF zeigt Afrika-Reportage von ems-Absolvent

"Türsteher Europas: Wie Afrika Flüchtlinge stoppen soll." So heißt die Langzeitreportage von ems-Absolvent Jan M. Schäfer.

ems-Absolvent wird Korrespondent in Brüssel

Die Korrespondentenstelle in Brüssel bleibt in ems-Hand: Nach Sebastin Schöbel berichtet jetzt Samuel Jackisch über Brexit-Verhandlungen oder die EU-Datenschutzrichtlinie.

Absolventenreise nach Brüssel

Ende Februar: ems-Absolventen besuchen Brüssel: Die EU-Kommission, das ARD-Studio und natürlich die beste Pommesbude der Stadt. Die schönsten Bilder von der ersten ems-Absolventenreise.

Janna Falkenstein moderiert "zibb"

Das Verbrauchermagazin SUPER.MARKT moderiert sie schon, seit kurzem auch eine zweite Sendung im rbb: ems-Absolventin Janna Falkenstein steht für "zibb" vor der Kamera.

Max Oppel neuer Sat.1-Moderator

Das Sat.1-Frühstücksfernsehen bekommt ein neues Gesicht: ems-Absolvent Max Oppel präsentiert künftig die Nachrichten am frühen Morgen. Herzlichen Glückwunsch, Max!

Projekte & Jobs

Ihr sucht Mitstreiter für ein neues Projekt? Braucht kurzfristig einen VJ? Jemanden, der mit Premiere schneiden kann? Hier ist der richtige Platz für Jobangebote, Kooperationsanfragen und alles, wobei euch die ems-follower power helfen kann. Meldet euch einfach mit allen wichtigen Infos bei uns über absolventen (at) ems-babelsberg.de. Außerdem lohnt sich immer ein Blick in die ems-Alumni-Gruppe bei Facebook.

Unsere Absolventen

Seit 2001 haben wir elf Jahrgänge ausgebildet. Das sind mittlerweile 172 Absolventinnen und Absolventen. Hier sind sie fein säuberlich aufgelistet, entweder alphabetisch oder über den kleinen schwarzen Pfeil nach Jahrgängen geordnet.